Kunsthaus Horn

Das kulturelle Zentrum der Stadt

Das Kunsthaus Horn ist ein zentraler Veranstaltungsort für Feste, Konzerte, Ausstellungen und Workshops. Ehemals Teil des Schlosses Horn, spielt das Kunsthaus Horn in der Gegenreformation eine Rolle als Piaristenkolleg. 1657 wird darin das Horner Gymnasium begründet, das bis 1961 auch hier untergebracht war.

Nach der Revitalisierung beherbergt es als „Kunsthaus“ seit 1989 Kulturinitiativen wie den Horner Kunstverein und die Galerie & Edition Thurnhof, das Internationale Kammermusikfestival Allegro Vivo mit Büro, Kurs- und Konzertbetrieb, szene waldviertel, ein Theaterfestival für Kinder und Jugendliche, Seminarräume, die historische Piaristenbibliothek und den prächtigen Renaissance-Arkadenhof. Die Veranstaltungsräume, Zimmer zur Unterbringung von Seminar- und Kursteilnehmern sowie ein Restaurant direkt über der Taffa wurden nach der NÖ Landesausstellung 2009 neu adaptiert bzw. neu errichtet.

Seit 1989 zeigt der Kunstverein jährlich fünf bis sechs Ausstellungen zeitgenössischer Kunst, als Schwerpunkt Arbeiten auf/mit Papier, Druckgrafik und Papierobjekte. Eine Int. BuchKunstBiennale zeigt seit 1992 alle zwei Jahre (Mai/Juni) Ausstellungen von Buchkünstlern, Handpressendrucke und Buchobjekte und lädt Künstler aus dem In- und Ausland nach Horn. Einmal jährlich im Frühling öffnet das Kunsthaus Horn seine Räumlichkeiten, um interdisziplinär und genreübergreifend Jung und Alt für ein  Wochenende lang spannende Kulturerlebnisse zu bieten.

Mehr Informationen:   kunsthaus-horn.at

Claudia Wieland

Claudia Wieland

02982/20030
office@kunsthaus-horn.at

Das Kunsthaus Büro hat von MO bis FR 8–12 und 13–15.30 Uhr geöffnet (ausgenommen Feiertage).

Harald Kurz

Harald Kurz

02982/20030
office@kunsthaus-horn.at

Das Kunsthaus Büro hat von MO bis FR 8–12 und 13–15.30 Uhr geöffnet (ausgenommen Feiertage).