WLAN-Ausbau

4 neue Hotspots in der Stadt

Im Rahmen der EU-Initiative „WiFi4EU“ und aus über 1.750 Bewerbern erhielt die Stadtgemeinde Horn, neben 52 weiteren niederösterreichischen Gemeinden und Städten, den Zuschuss zur Errichtung kostenloser Wlan-Hotspots.


Das Projekt WiFi4EU entstand aus einer im November 2017 in Kraft getretenen Verordnung: Die EU-Kommission vergibt dadurch erstmals auch direkt Förderungen in Form von Gutscheinen an Gemeinden sowie an öffentliche Stellen und unterstützt so in der ganzen Europäischen Union die Errichtung kostenloser Hotspots im öffentlichen Raum, beispielsweise in Parks oder auf öffentlichen Plätzen. Bis 2020 sollen EU-weit 6.000 bis 8.000 Hotspots entstehen.

„Wir freuen uns über die Errichtung von vier neuen Hotspot in Horn“, so Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier, dem es ein großes Anliegen ist, den Budgetrahmen der Gemeinde zu schonen, indem er stets ein Auge auf öffentliche Förderungen hat. Gemeinsam mit der Elektro-Firma Ziegelwanger und Internet-Anbieter A1 wird es an folgenden Standorten demnächst Gratis-Internetzugang über WLAN geben: Hauptplatz, Kirchenplatz, Rathausplatz und im Freibad. „Gerade an diesen Standorten ist eine gute Internetverbindung interessant. Sei es für Gäste oder die Hornerinnen und Horner selbst, die sich Fahrradkarten herunterladen möchte oder die Verbindungen der öffentlichen Verkehrsmittel ansehen möchten“, erklärt der Bürgermeister.


WLAN-Ausbau, 12.12.2019