Rechtzeitig vor Schulstart

Neue Fenster in der SOB

Die Schule für Sozialbetreuungsberufe (SOB) in der Raabser Straße in Horn erhielt über die Sommermonate neue Fenster.


Rechtzeitig vor Schulbeginn konnten die Austauscharbeiten der Fenster an der Straßenseite der Schule für Sozialbetreuungsberufe (SOB) in der Raabser Straße in Horn fertiggestellt werden. Die erste Etappe, die nun erreicht wurde, beinhaltete den Ankauf von acht Stück Fenster von der Firma Internorm Genner aus Horn. „Der Straßenlärm war unerträglich“, erzählt SOB-Leiterin Karin Gutmann. Somit war der Einbau neuer Fenster dringend notwendig. „Die neuen Fenster bieten nun Sicht-, Schall- und Wärmeschutz“, freut sich Vizebürgermeisterin Gerda Erdner.  Die Fenster sind nun vierfach verglast, weshalb Hitze, Kälte und Lärm draußen bleibt. Innen bieten sie durch die weiße Farbe eine hellere Raumatmosphäre und da die Rollos ins Fenster integriert sind, ist auch die Reinigung pflegeleichter. Die Mitarbeiter des Wirtschaftshofes Horn führten in den Räumen und an der Fassade Maurer- und Malerarbeiten durch. Die Kosten für den Fenstertausch betragen rund 18.000 Euro. „In der zweiten Etappe sollen nächstes Jahr weitere Fenster ausgetauscht werden“, so Erdner, die dafür das nötige Budget im Ausschuss für Bildung und Gesundheit aufstellen muss.

Foto: ©Stadtgemeinde Horn
Johannes Strommer, Vizebürgermeisterin Gerda Erdner und SOB-Leiterin Karin Gutmann vertrauten auf die qualitative Arbeit von Glas- und Fensterverkäufer Franz Genner.


Rechtzeitig vor Schulstart, 30.09.2018