Pfadfinderheim eröffnet

Um- und Zubau abgeschlossen

Mit einem großen Eröffnungsfest am 25. Oktober 2019 und einem Tag der offenen Tür am Nationalfeiertag können die Horner Pfadfinder nun ihr neues Heim beziehen.

Gemeinde überreicht den Pfadfindern symbolisch den Schlüssel für ihr neues Heim.

6 Monate Bauzeit, 2.400 freiwillig geleistete Arbeitsstunden und 500.000 Euro Investitionskosten – das Horner Pfadfinderheim erstrahlt nun im neuen, modernen und sehr ansehnlichen Glanze.

Nach Plänen des Horner Architekten DI Karl Gruber wurde nicht nur das bisherige Pfadfinderheim saniert und modernisiert, sondern auch um einen bemerkenswerten Zubau mit großer Glasfront als Multifunktionsraum erweitert.

Bei der Eröffnungsfeier wurde den Festgästen mit einem 15-minütigen Film die Baugeschichte erzählt – vom Schneiden einiger Eichen im Doberndorfer Wald, die nun als Säulen im Zubau dienen, über die Bauarbeiten, die Gleichenfeier nach nur drei Monaten bis zum Endausbau.

Der neue Multifunktionsraum wurde unter dem Motto „Wurzeln und Flügeln“ an das bestehende Heim angebaut. „Dem Architekten ist bei der Planung ein Meisterwerk geglückt“, stellt Bgm. LAbg. Jürgen Maier in seiner Rede stolz fest: „In dieser kurzen Zeit gelang nicht nur die Generalsanierung des Altbestandes, sondern auch noch ein toller Zubau – das muss uns erst mal einer nachmachen.“ Möglich sei dies auch deshalb gewesen, weil es für die Abwicklung des Projektes mit der Horner Kommunal GmbH mit Geschäftsführerin Mag. Petra Zach eine kongeniale Partnerin gegeben habe. „Die Kosten sind eine Investition in unsere Jugend“, erklärt der Bürgermeister.

Voll des Dankes war auch Gruppenleiter Moritz Fraberger: „Es ist keine Selbstverständlichkeit, ein so schönes Vereinsheim zu haben.“ Dass es den Pfadindern ein durchaus wichtiges Anliegen war, macht auch die hohe Zahl an freiwillig geleisteten Arbeitsstunden ersichtlich. Von den insgesamt 2.400 Freiwilligenstunden hat Andreas Holzbrecher über 500 Stunden auf der Baustelle verbracht. Die Stadtgemeinde Horn bedankte sich bei ihm mit der Überreichung des Ehrenzeichens in Silber. Auch Elternratsobmann Dr. Johannes Fraberger wurde mit Silber gehuldigt. Ebenso fleißige Pfadfinder erhielten das Ehrenzeichen in Bronze (Alois Amsüss, Moritz Fraberger, Heidelinde Grusch, Gudrun Holzbrecher, Michael Macek, Thomas Posch, Dr. Michael Räuchle, Daniela Roitner, Erich Roitner, Martin Schwetz, Christa Schleritzko und Franz Schleritzko) und Anerkennungsurkunden.

Ein besonderes Geschenk hatte der Bürgermeister und die anwesenden Fraktionsobleute StR Mag. Gerhard Lentschig, StR Marco Stepan und GR Walter Kogler-Strommer mit im Gepäck. Nach einem in der vergangenen Gemeinderatssitzung einstimmigen Beschluss dürfen die Horner Pfadfinder künftig auch das Horner Wappen an ihren Hemden tragen. Die dafür normalerweise anfallenden Kosten von 370 Euro wurden mittels Subvention erlassen.

Vor der feierlichen Segnung durch Pater Josef Grünsteidl und Pfarrerin Birgit Schiller überreichte der Bürgermeister den Pfadfindern einen überdimensionalen Schlüssel als Symbol.


Pfadfinderheim eröffnet, 06.11.2019