OSR Gatterwe schenkte Stadt Bildstock

Aus Dankbarkeit

Aus Dankbarkeit ließ OSR Roland Gatterwe eine Gnadenstatue errichten und schenkte diese der Stadtgemeinde Horn.

Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier (l.) und Kulturstadtrat Martin Seidl (r.) bedanken sich bei den großzügigen Geschenkgebern Mag. pharm. Ursula und OSR Roland Gatterwe.

„Grato cum animo“ – aus dankbarem Herzen stiftete StR a.D. OSR Roland Gatterwe, langjähriger Leiter der Horner Hauptschule der Stadt Horn einen Bildstock und ließ diesen auf seine Kosten von der Landesberufsschule Langenlois unter Anleitung von Fachlehrer Andreas Zimmerl herstellen. Die Skulptur fertigte der Künstler Ludwig Weber aus Röschitz. Die Gnadenstatue zeigt eine Pietà, bei der der Leichnam Jesu zu Füßen der Schmerzensmutter Maria liegt, wie sie auch am Hochaltar der Wallfahrtskirche Maria Dreieichen zu sehen ist.

Auch für die Kosten der Anlieferung und der Aufstellung des Bildstocks kam Gatterwe auf. Ein bestens geeigneter Platz dafür wurde im Stadtpark direkt an der Taffa gefunden. „Mit großer Freude über das Gelingen möchte ich mich nochmals bei allen am Projekt Beteiligten für ihre Arbeit bedanken!“, ist Gatterwe überaus zufrieden mit dem Werk.

Nach Beratung im zuständigen Ausschuss für Kultur und Tourismus unter dem Vorsitz von Stadtrat Martin Seidl wurde der Schenkungsvertrag im Stadtrat in der Dezembersitzung 2021 einstimmig beschlossen. „Die Stiftung eines Bildstocks dieser Art zeichnen Herrn OSR Roland Gatterwe und seine Gattin besonders aus. Ich bin dankbar für dieses Werk!“ so Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier.

 

Bild (Stadtgemeinde Horn/Edith Reischütz):

Die offizielle Übergabe fand im Dezember statt: Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier (l.) und Kulturstadtrat Martin Seidl (r.) bedanken sich bei den großzügigen Geschenkgebern Mag. pharm. Ursula und OSR Roland Gatterwe.


OSR Gatterwe schenkte Stadt Bildstock, 20.01.2022