Information Verkehrsbund Ost-Region

Zur Schülerfreifahrt in Niederösterreich


Die Corona-Krise verlangt einiges von SchülerInnen, Eltern/Erziehungsberechtigten und Lehrpersonen ab. Im Bereich des öffentlichen Verkehres hat der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) im Auftrag des Landes NÖ selbst während der Lock-Down-Phasen versucht, die Mobilitätsbedürfnisse jener Personen bestmöglich abzudecken, die trotz Lock-Downs oder Schulschließungen auf Bus und Bahn angewiesen waren. Daher wurde größtenteils das normale Fahrplanangebot betrieben.

Jedoch kann nicht in jedem Fall gewährleistet werden, dass jedem einzelnen Schüler, jeder einzelnen Schülerin zu jedem gewählten Schulstandort eine entsprechende ÖV-Verbindung zur Verfügung gestellt werden kann!

VOR bittet SchülerInnen und Eltern/Erziehungsberechtigte, bei der Auswahl des Schul- oder Ausbildungsstandortes daher, vorab auch die Frage der (öffentlichen) Erreichbarkeit zu stellen! Ein kurzer Blick auf die oben genannten Routenplaner oder Nachfrage beim VOR Kundenservice (kundenservice@vor.at) ermöglicht ein Bild des jeweiligen Mobilitätsangebotes.

Sehr gerne unterstützen die ExpertInnen des VOR bei Fragen zur Erreichbarkeit der verschiedenen Schulstandorte. Auch wird das ÖV-Angebot in der Ostregion laufend verbessert. Jedoch wird es auch in Zukunft nicht möglich sein, von jedem beliebigen Wohnort aus jeden beliebigen Schulstandort mit Bus oder Bahn direkt oder der mit kurzen Umstiegen zu erreichen.

Bei Fragen zu dieser Thematik steht das VOR-Kundenservice gerne zur Verfügung unter:
Tel: 0800 22 23 24
Mail: kundenservice@vor.at

Information des Gemeindebundes


Information Verkehrsbund Ost-Region, 01.09.2021