Hörnchen-Nest

Landesrätin überzeugt sich von Baufortschritt

Der Neubau für das „Hörnchen-Nest“, der Tagesbetreuungsstätte für Kinder unter 2,5 Jahren, in der Prof.-Karl-Scholz-Straße direkt hinter dem Landeskindergarten hat bereits begonnen. Die NÖ Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister zeigt sich vom Baufortschritt begeistert.


 „Wir in Niederösterrech haben uns das Ziel gesetzt, genau dort mit unseren Städten und Gemeinden Betreuungsangebote zu schaffen, wo es entsprechenden Bedarf gibt. Das Angebot der Kinderbetreuung und damit die mögliche Vereinbarkeit von Beruf und Familie spielen aus Sicht unserer Familien eine zentrale Rolle.“, erklärt Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, die in der Landesregierung für das Ressort Bildung, Familie und Soziales verantwortlich ist. „Wir sehen, dass wir in einzelnen Regionen noch weiteren Bedarf nach Kleinkindbetreuungsmöglichkeiten haben. Die hier in Horn künftige Tagesbetreuungseinrichtung mit Bewegungsraum ist eine gute Investition in die Zukunft unserer Kinder. Gleichzeitig helfen sie jungen Müttern bei ihrer Vereinbarkeit von Familie und Beruf."

In der letzten Sitzung des Gemeinderates der Stadtgemeinde Horn wurde der Zuschlag für den Neubau einer Tagesbetreuungseinrichtung für Kleinkinder von 0 bis 2 ½ Jahre an die Firma Leyrer+Graf beschlossen. Direkt hinter dem Kindergarten Prof.-Karl-Scholz-Straße wird das Bauwerk mit dem zukünftigen Namen „Hörnchen-Nest“ errichtet. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, denn schon in einem Jahr sollen die ersten Kinder ihr „Nest“ beziehen können. „Mit der Firma Leyrer+Graf haben wir einen starken, regionalen Partner für dieses wichtige Projekt gewinnen können“, kommentiert Bgm. LAbg. Jürgen Maier. Nach einer durch den beauftragten Architekten DI Reinhard Litschauer erfolgten Ausschreibung wurde vom Gemeinderat einstimmig die Vergabe für die Gewerke Baumeister, Zimmermann, Spengler, Schlosser, Holz-Alu-Fenster, Alu-Fenster und –Türen sowie Außenjalousien an den Teil-Generalunternehmer als Bestbieter beschlossen. Die Auftragssumme beträgt 773.479,12 Euro netto. Die Gewerke für den Ausbau der Tagesbetreuungseinrichtung wurden in der Stadtratssitzung vergeben.

Um diese Kleinkinderbetreuung als wichtiges regionales Impulsobjekt auch finanziell zu ermöglichen wurde ein entsprechender Antrag zur Förderung über Leader Waldviertler Wohlviertel für die nächsten drei Jahre eingebracht. „Damit würden uns die ersten drei Jahre gar nichts kosten“, erklärt der Bürgermeister. Ausgehend von jährlich etwa 7.000 Planstunden betragen die Gesamtkosten für die ersten drei Jahre unter Berücksichtigung von Personalkosten, Öffentlichkeitsarbeit und Informationsmaßnahmen zu regionalen Produkten rund eine halbe Million Euro. Zudem besteht eine Förderzusage durch das Land Niederösterreich für den Neubau.


Hörnchen-Nest, 19.12.2018