Freies WLAN

an vier Standorten in Horn

In Horn gibt es nun kostenfreie Internetverbindung an vier verschiedenen Standorten. Der Ausbau des WLAN-Netzes wurde möglich gemacht durch das Förderprojekt der Europäischen Union „WiFi4EU“.


Am Hauptplatz, Rathausplatz, Kirchenplatz und im Horner Freibad können sich Smartphone-Nutzer nun gratis ins Internet einloggen und sind damit auch unterwegs online erreichbar. Im Auftrag der Stadtgemeinde Horn installierte das Telekommunikations-Unternehmen A1 gemeinsam mit der Firma Ziegelwanger an diesen Plätzen die dafür notwendigen WLAN-Router.

Die Europäischen Union hat das Förderprojekt „WiFi4EU“ entwickelt, bei dem es darum geht, allen Bürgern die gleiche Chance und den Zugang zum Internet zu ermöglichen und ein dafür flächendeckendes WLAN herzustellen. Dem Fördercall der EU folgten sehr viele Gemeinden, da es darum ging, einen Gutschein im Wert von 15.000 Euro für die WLAN-Installation zu erhalten. In seiner ehemaligen Funktion als Jugendgemeinderat setzte sich Dominik Wagerer für die Entwicklung eines flächendeckenden Internetzugangs in Horn ein und bewarb die Stadt für diese Aktion. Die neue Jugendgemeinderätin Marina Amon begrüßt dies sehr und möchte auch weiterhin Projekte dieser Art umsetzen. Die Gesamtkosten für die Errichtung der vier Hotspots in Horn betrugen ca. 19.000 Euro. „Wir haben diese Gelegenheit genützt, damit wir auf den wichtigsten Plätzen für unsere Bewohnerinnen und Bewohner sowie auch für unsere Gäste eine konstante Internetverbindung anbieten können“, erklärt Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier. 

Wenn man sich nun auf einem der Standorte mit dem freien WLAN –Netz „WiFi4EU“ verbindet, erkennt das Smartphone oder das Tablet auch bei den anderen Plätzen die mögliche Verbindung. Sobald man mit dem Netzwerk verbunden ist, kann man kostenlos und mit schnellem Up—und Download-Volumen mit „WiFi4EU“ im Internet surfen.


Freies WLAN, 24.07.2020