Baumfällungen

im Gebiet Mödringbach

Entlang des Mödringbaches ist die Fällung einiger Bäume unabdingbar. Die Arbeiten beginnen ab sofort und werden bis ins Frühjahr dauern.


„Ein Großteil der Bäume ist bereits sehr alt“, erklärt Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier die Situation: „Es herrscht Gefahr in Verzug, denn nicht nur aufgrund des Alters, sondern auch durch Krankheitsbefall ist die Standsicherheit nicht mehr gegeben.“ Von der R.-Hamerling-Straße entlang des Mödringbaches bis zum Illner-Denkmal müssen insgesamt 30 Bäume gefällt werden, ehe sie zur Gefahr von parkenden Fahrzeugen oder von Personen werden, die den Weg entlang des Baches gerne für Spaziergänge nutzen. Sofern es die Witterung zulässt, wird mit den Arbeiten unverzüglich begonnen. Zunächst werden jene Bäume auf Höhe des Wohnhauses am Altbachweg entfernt. Deshalb müssen der gesamte Platz und die Stellplätze vor dem Haus gesperrt werden. Die Stadtgemeinde Horn und der Taffa-Wasserverband bitten um Verständnis! Die Mitarbeiter der Firma Neuwirth sind bemüht, die Fällungen rasch und professionell durchzuführen.

Im Frühjahr werden neue Bäume gepflanzt. „Im Sinne der Nachhaltigkeit und des Umweltbewusstseins der Stadt werden mehr Bäumen gesetzt als entfernt“, versichert der Bürgermeister.

 

Bild:

30 Bäume müssen gefällt werden, damit Unfälle wie dieser im September nicht mehr passieren können.


Baumfällungen , 17.01.2019