Advent in Horn

Das Kunsthaus bot auch im Advent 2019 wieder ein wunderbares Ambiente zur Einstimmung auf Weihnachten.

Horner Weihnachtsbeleuchtung 2019_c_J.Maier

Vier Tage lang konnten die Besucherinnen und Besucher im Horner Kunsthaus die Adventzeit bei Punsch, Feuerflecken usw. genießen. Am Wochenende boten außerdem viele regionale Kunsthandwerker ihre Stücke zum Verkauf an. Holzteller, Mode, Taschen oder Betonwerke wurden präsentiert. Für den Markt verantwortlich zeigten sich einmal mehr das Ehepaar Koll aus Mödring, die schon mehrere Monate vor dem Advent damit begonnen haben, Aussteller für den Weihnachtsmarkt auszusuchen. „Es war vor einigen Jahren eine Idee, die vom Ehepaar Koll sofort, freiwillig und kostenlos in die Tat umgesetzt wurde“, erzählte Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier bei der Eröffnungsrede im Kunsthaus. „Nach der beachtenswerten Organisation des Ostermarktes haben Maria und Karl Koll auch die Durchführung des Weihnachtsmarktes übernommen.“ Diese lobenswerte, beispielhafte Arbeit ehrte der Bürgermeister im Rahmen der Eröffnungsfeier mit dem Ehrenzeichen in Silber für besondere Tätigkeiten um die Stadtgemeinde Horn.

Der Advent im Kunsthaus wurde vom Horner Fremdenverkehrs- und Verschönerungsverein organisiert. Obmann GR Martin Seidl stellte mit seinem Team ein umfangreiches Programm auf. Fast sämtliche Punschhütten im Hof des Kunsthauses verfolgten einen sozialen Gedanken, dem sie ihre Erlöse zukommen lassen. „Dem Fremdenverkehrsverein Horn, allen voran dem Obmann Martin Seidl möchte ich meinen größten Dank und Gratulation zu dieser Veranstaltung aussprechen“, so der Bürgermeister. Die vielen Besucherinnen und Besucher des Adventfestes konnten dies bezeugen und freuen sich durchwegs schon auf den Advent im Kunsthaus 2020.


Advent in Horn, 13.12.2019