360°-Blick auf Horn

Horn jetzt auch virtuell erleben


Der 360°-Blickwinkel macht es möglich, Horn jetzt auch virtuell zu erleben. Von zu Hause aus kann man per Mausklick am PC, via Smartphone oder mittels VR-Brille einen Spaziergang durch die Stadt machen.

Die neue Online-Präsentation der Stadt Horn besteht aus einer Vielzahl an hochwertigen Bildern, die zusammengefasst eine 360°-Aufnahme ergeben. Besucher der Website der Stadtgemeinde Horn können sich so bequem am Computer, Smartphone, Tablet oder mittels VR-Brille, einer Brille, die den virtuellen Rundgang noch realistischer macht, einen ersten Eindruck von den Schönheiten der Stadt machen. Dabei bekommen sie dank einzigartiger Blickwinkel nicht nur eine Vorstellung davon, was sie vor Ort erwartet, sondern kommen gleichzeitig in den Genuss von einzigartigen Luftaufnahmen. „Mit dieser innovativen Präsentation erreichen wir ein neues Alleinstellungsmerkmal. Selten hat eine Stadt die Möglichkeit, sich in einem so tollen Ausmaß an neuester Technologie und umwerfenden Bildern darstellen zu können“, so Bürgermeister LAbg. Jürgen Maier. Stadtrat Martin Seidl, zu dessen Zuständigkeiten auch die Tourismusagenden zählen, hat das Projekt „360° Horn“ gemeinsam mit Fotograf Sebastian Wegerbauer umgesetzt. „Dieses Projekt ist Ergebnis einer Zusammenarbeit mit dem Kunsthaus Horn. Es sollen noch weitere Höhepunkte der Stadt und vielleicht auch der umliegenden Region im 360-Grad-Blickwinkel gezeigt werden“, erklärt Seidl.

Die virtuelle Tour ist ab sofort unter https://360.horn.gv.at/ abrufbar. Eine Anleitung zur Navigation ist ebenso verfügbar wie ein Fotomodus, welcher es möglich macht, die schönsten 360°-Bilder herunterzuladen und abzuspeichern.

Bgm. LAbg. Jürgen Maier, Claudia Wieland, StR Martin Seidl und Sebastian Wegerbauer präsentieren die neue virtuelle Tour durch Horn.


360°-Blick auf Horn, 22.10.2020